Foto: Ingolf Berger

Nominierung BDA-Architekturpreis Nike 2010
Preisträger BDA-Preis – Architektur in Brandenburg 2008

Stadtverwaltung Wittstock/Dosse in der Paulschen Tuchfabrik

Wittstock/Dosse

Foto: Ingolf Berger
Projekt
Stadtverwaltung Wittstock/Dosse in der Paulschen Tuchfabrik
Architekt
Kannenberg & Kannenberg Architekten BDA und Ingenieure, Wittstock/Dosse
Bauherr
Stadt Wittstock/Dosse

Stadtverwaltung Wittstock/Dosse in der Paulschen Tuchfabrik

Zur ehemaligen ‚Paulschen Tuchfabrik’ in der Altstadt von Wittstock gehörten zu Beginn der Planung der Umnutzung zur Stadtverwaltung zwei Fabrikgebäude, drei Wohnhäuser, ein Maschinenhaus und ein Nebengebäude. Die Fabrikgebäude standen seit mehr als 12 Jahren ungenutzt. In den Wohnhäusern waren noch vier Wohnungen belegt, alle im sanierungsbedürftigen Zustand.
Die Holzbauteile der sonst soliden Bausubstanz aller Gebäude waren durch fehlende Pflege in der DDR-Mangelwirtschaft und durch den Leerstand seit der 1990-er Jahre in einem so schlechten Zustand, dass sie aufgegeben werden mussten.
Bei der Übersetzung der Aufgabenstellung war es uns wichtig, die heterogene Gebäudestruktur des Industriedenkmals aus dem 19. Jahrhundert trotz Umnutzung deutlich erkennbar zu vermitteln. Aufgegeben wurden ein Nebengebäude und ein Wohnhaus, an dessen Stelle sich nun das Eingangsgebäude zur Stadtverwaltung als deutlich abgesetzter Neubau befindet. Die übrige Substanz wurde den heutigen Anforderungen entsprechend saniert. Die Brandschutzforderungen in der engen Gasse in F90 forderten dabei einen außergewöhnlich hohen Aufwand.
Das beschränkte Budget erforderte eine starke Schwerpunktsetzung. Das Gestaltungskonzept orientiert sich dabei an der vormaligen industriellen Nutzung. Durch eine klare und dem Fabrikcharakter entsprechende Gestaltung konnte eine hohe und schlüssige Gestaltqualität erreicht werden. Die notwendige Innendämmung wurde als Sichtoberfläche im Raum eingesetzt und ist so prägnantes und kostengünstiges Gestaltungsmittel.
Die Baukosten lassen erkennen, dass trotz des schlechten Zustands, in dem sich die Gebäude befanden, ein wirtschaftlicheres Ergebnis erreicht werden konnte als bei einem Neubau in einfachstem Standard. Diese Erkenntnis war vor allem für skeptische Teile der Wittstocker Bevölkerung und für die Stadt als Auftraggeber wichtig.

Foto: Cordia Schlegelmilch
Foto: Cordia Schlegelmilch
Foto: Cordia Schlegelmilch
Foto: Ingolf Berger
Foto: Ingolf Berger

Nominierung

BDA-Architekturpreis Nike 2010

Preisträger

BDA-Preis – Architektur in Brandenburg 2008